„Thinking outside the box“: Studierenden Transfer- und Gründungspotentiale vermitteln

Der Wissens- und Technologietransfer aus Hochschulen spielt eine immer wichtigere gesellschaftliche Rolle, um Innovationsprozesse zu initiieren. Diese Entwicklung beeinflusst auch die universitäre Lehre. In dem Kurz-Workshop lernen Dozierende wie sie Transferpotentiale der eigenen Veranstaltungsinhalte erkennen und diese den Studierenden vermitteln. Dabei liegt der Fokus auf der frühen Identifikation von Transfermöglichkeiten und den Anwendungs- und Entwicklungsfeldern der individuellen Kursinhalte, um so das Denken „outside the box“ zu fördern. In interaktiven Übungen arbeiten die Dozierenden hierzu an ihren eigenen Lehrveranstaltungen.

  • Sprache: DE

Datum

24.Sep.2024

Uhrzeit

9:00 - 12:00

Themenfelder

Themenfeld 1: Lehren und Lernen

Ort

Deutsche Sporthochschule Köln