HD 15 Bildung für Nachhaltige Entwicklung: Gestaltungspotenziale in der Lehre aktivieren

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist allgegenwärtig und wird als wesentlicher Bestandteil gesamtgesellschaftlicher Transformation gesehen. Dabei rückt die Frage in den Vordergrund, was eine Bildung auszeichnet, die Menschen zu zukunftsfähigem Handeln und Denken befähigt. Für die Hochschullehre bringt BNE innovative methodische und didaktische Ansätze mit. Für die eigene Lehre liegen hier Chancen, aber auch Herausforderungen, denen wir uns im Rahmen dieses Workshops widmen.

Wir nähern uns zunächst nachhaltiger Entwicklung und BNE im Hochschulkontext an: Was bedeutet nachhaltige Entwicklung – auch bezogen auf das eigene Fach und Praxisfeld – und wie sieht BNEspezifisches Lehren und Lernen aus? In einem weiteren Schritt geht es darum, eine zu den eigenen Werten, Haltung und Motivation passende Ausrichtung als Lehrende im Feld der nachhaltigen Entwicklung zu finden und dabei die eigenen Gestaltungspotenziale zu erkunden. Im dritten Schritt erarbeiten wir praxisnah und anwendungsorientiert, welche Anknüpfungspunkte sich daraus für die eigene Lehre ergeben.

  • Sprache: DE

Datum

14.Nov.2024

Uhrzeit

9:00 - 16:30

Mehr Informationen

Zum Fortbildungsportal

Themenfelder

Themenfeld 1: Lehren und Lernen

Ort

Ruhr-Universität Bochum

Veranstalter

Zentrum für Wissenschaftsdidaktik, Bereich Hochschuldidaktik
E-Mail
hochschuldidaktik@rub.de

Andere Veranstalter

Bereich Hochschuldidaktik
Zum Fortbildungsportal